Schuetze 22.11-21.12 - Almutina - Horoskope-Info

Direkt zum Seiteninhalt

Hauptmenü:

Psychologisches Portrait
Wie die alte indische Weisheit lernt, befindet alles in der Welt in einem von drei Zuständen (Trimutri): Schöpfung, Gestaltung und Zerstörung. Dementsprechend auch jedes von den vier Elemente sind in der Welt in drei Zuständen vertreten, die mit Sternzeichen symbolisiert sind.

Feuer-Dreieck sind Widder, Löwe und Schütze, Erde-Dreieck sind Stier, Jungfrau und Steinbock, Luft-Dreieck sind Zwillinge, Waage und Wassermann, Wasser-Dreieck sind Krebs, Skorpion und Fische.
Zur Zone der Schöpfung gehören- Widder, Stier, Zwillinge und Krebs. Sie heißt noch Brahmazone: Brahma -der Gott der Schöpfung der Welt. In der Zone der Schöpfung darstellen die Zeichen den anfänglichen noch groben, aber dafür unbefangenen, leuchtenden und offenherzigen Ausdruck entsprechenden Elemente.
Zur Zone der Gestaltung gehören Löwe, Jungfrau, Waage und Skorpion.  In der Zone der Gestaltung darstellen die Zeichen die stärkste und ausgeprägte Erscheinung der Elemente. Hier sind schon die Elemente sich bewusst. Die Zone Wischnu - der Gott-Wachmann der Welt.
Zur Zone der Zerstörung gehören Schütze, Steinbock , Wassermann und Fische. Das ist Zone Schiva -der Gott- Zerstörer der Welt.  In der Zone der Auflösung zeigen sich die Elemente viel feiner.

                                                                      Schütze.
Element - Feuer, Zone der Auflösung, bewegliches Kreuz, Leiter - Jupiter, in Einsperrung - Merkur.
Um richtig den Schütze, Steinbock, Wassermann und Fische zu verstehen, muss man die Vorstellungen von den fundamentalen Prinzipien (insgesamt gibt es 12, nach der Zahl der Sternzeichen), auf welchen sich inneres und äußeres Leben des Menschen basiert, wesentlich erweitern und als grundlegende solche Momente anerkennen, die für einen oberflächlichen Beobachter nicht existieren oder scheinen ephemer zu sein.
In Zeichen der Auflösungszone zeigen sich die Elemente idealer, als in vorigen Zonen und geben zu verstehen, dass ihren wahren Klang sie nur in der feinen Welt bekommen. Andere Besonderheit der Zeichen der Auflösungszone besteht darin, dass in ihnen mit dem Element, den sie präsentieren, beginnt nebenbei als Phon nächster Element zu klingen, also in Schütze zeigen sich Teile des Elements Erde, im Steinbock - der Luft, im Wassermann - des Wassers, in Fischen - des Feuers.
                                                                 Mensch Schütze.
Im Schütze präsentiert sich das Element Feuer größtenteils ideal, also der energetische Fluss des Schützes läuft durch die Ideen, die meistens allgemeinen Charakter haben. Höherer Schütze ist ein geistiger Führer, religiöser Leader, der mit Gnadenfülle gezeichnet ist, seine Ideen und Worte besitzen die Kraft, die die Menschen entflammt und sie den vom Schütze gezeigtem Weg führt. Phon des Elements Erde in Schütze äußert sich damit, dass die Idee obligatorisch eine praktische Richtlinie hat (was es wird bei der Realisierung - ist andere Sache). Schütze und Jungfrau sind die Hauptidealisten in dem Steinkreis; Unterschied zwischen den beiden besteht darin,dass die Jungfrau von unten nach oben schaut von der Erde in Himmel und sieht die Erde gut, den Himmel - schlecht, Der Schütze umgekehrt schaut vom Himmel auf die Erde und ihre Details sind für ihn verschwommen,dafür orientiert er sich im Himmel hervorragend, also in höheren Ideen und ihren energetischen Strömungen.
Schütze ist für sich selbst einer Praktiker,er wird ausschließlich von praktischen irdischen Problemen bewegt, aber oft bemerkt nicht offensichtliche Sachen und Einzelheiten, wie Feld der Situation, Laune des Gesprächpartners usw.
Seine Idee beherrscht ihn voll und ganz und er will die ganze Welt damit beglücken,aber er hat keine Beschränktheit wie Widder oder Machtgier wie Löwe und, wenn er jemandem (besonders der Jungfrau) naiv vorkommt, dann ist es in der Wirklichkeit gar nicht so, er schaut einfach auf manche Sachen aus der Ferne, aber man muss bedenken, dass er, im Unterschied zu Luft- und Wasserzeichen, immer auf die Erde schaut, und wenn er sich in Einzelheiten irren kann, dann irrt er nicht im Ganzen.
Wenn die Widderäußerung einer Bombenexplosion ähnelt und Löwe - einem gleichmäßigen Feuerwerferfluss, so kann man den Schütze mit Gasbrenner mit vielen Feuerflämmchen vergleichen. Schützen haben nie eine enge Idee,sie haben entweder viele,oder eine breite, die sich gut zu verschiedensten Situationen adoptieren lässt.
Für den Schütze sind nicht typisch die scharfe Widderdepressionen oder die sture Beständigkeit des Löwen: das stärkste Windbö kann nur wenige Flämmchen von Feuer des Schützes löschen, andere brennen weiter und zünden bald die gelöschte wieder an. Schütze ist nicht geneigt Gewalt bei den Situationen anzuwenden, wenn er sieht, dass sie nicht seinem Einfluss unterliegen, er wird das Vorgehen ändern,oder entfernt sich, aber in beiden Fällen bekommt er keine psychologische Trauma. Sein Optimismus und Lebensfreude scheinen unerschöpflich zu sein; das ist auch fast so, besonders, wenn man berücksichtigt,dass er die hoffnungslose abglühende Situationen,wo die Energie nur verbraucht wird und die Vampiren aller Art nicht liebt. Von solchen Situationen und solchen Menschen rennt der Schütze weg mit Geschwindigkeit, die für die andere Sternzeichen nicht erreichbar ist. Sein typisches Benehmen im Alltag - mit großer Begeisterung tausende Avancen und Versprächen verteilen und ehrlich versuchen sie alle zu ausführen und was nicht gelingt, Entschuldigung, ich habe alles getan, was ich konnte - danach wird das Gespräch ungezwungen und scharmant auf anderes Thema gelenkt.
Höchste Oktave
der Zeichen der Auflösungszone stellt die kosmische Liebe dar, die in entsprechendem Element erscheint. Schütze präsentiert die feurige Erscheinung der Göttlicher Liebe, was den unvorbereiteten Menschen als unbegreiflicher Scharm und Anziehungskraft der Persönlichkeit und Idee vorkommt; in der Wirklichkeit haut der Schütze mit seinen Pfeilen einen Funken der Göttlicher Liebe im Herzen aus und der Mensch fühlt sich für eine Sekunde als Gott - welcher genau, wird von seinem Horoskop und laufender Situation bestimmt.
Für die niedrigste Oktave des Schützes
ist charakteristisch die Konzentration auf der energetischen (und prinzipiell praktischer) Idee zum Nachteil der Aufmerksamkeit zu der Realität, in der diese Idee durchgeführt wird.Die These „Idealist - bedeutet Dummkopf“ ist von der niedriger Oktave des Schützes provoziert. Wenn Widder von seiner Idee geblendet ist und der Löwe machtvoll versklavt, so kann der Schütze besser sehen und hat mehr Freiheit, aber er (bei schlechter Durcharbeitung) hat keine Lust sich umzuschauen, oder verantwortungsvolle Wahl zu realisieren und sein Feuer auf etwas zu konzentrieren - es geht ihm auch so gut, mit warmer kosmischer Energie gewärmt, schaut er von oben auf (er ist sicher) die schöne und harmonische Welt, belehrt sie allgemein, ohne sich in die langweilige konkrete Einzelheiten zu vertiefen. Jungfrau hält ihn für faulen Demagoge und Nichtstuer, Drohne, der auf ihrer Arbeit parasitisiert; er meint - sie ist hoffnungslos in nicht brauchbaren Details und Kleinigkeiten versunken und sieht nichts weiter ihrer Nase und mit masochistischem Vergnügen sich mit unnötiger sinnloser Geschäftigkeit befasst.
Alle Zeichen der Auflösungszone sind instinktiv religiös,unabhängig von rationalen Überzeugungen. Das bedeutet, dass sie von Geburt an einen offenen Verbindungskanal mit der Feinwelt haben, den sie in jedem Moment benutzen können, Verbindungscharakter ist von dem Element abhängig. Schütze fühlt seine Verbindung mit Kosmos auf unmittelbare Weise über die Energetik. Trotz der äußeren Grobheit, die für alle Feuerzeichen charakteristisch ist, ist der Schütze wesentlich feiner als Widder und Löwe, seine energetische Strömungen sind hauptsächlich mit allgemeinen und feinen Ideen verbunden und er fühlt buchstäblich ihre Göttliche Entstehung und die unsichtbare Macht über der Welt, deswegen ist er nicht so beharrlich, wie Löwe, und nicht so aggressiv, wie Widder. Er weist, dass seine Energie und Ideen auch ohne direkten Druck ihr Ziel erreichen, es reicht einfach sie um sich zu verbreiten und wirken wird das Prinzip: „wenn Ich komme, erkennen Mich alle Meine Schüler“. Dieser direkte Kanal energetischer Verbindung mit Egregor funktioniert fast immer, deswegen ist der Schütze schwer zu verstehen nicht nur von den Nichtfeuerzeichen, sondern auch manchmal von dem Widder und Löwe.
Erstens, der Schütze ist immer mit besten Absichten gefüllt und will immer das Beste tun. Zweitens, Schütze ist konsequent in der Überzeugung, dass über ihn laufende direkte, wenn auch grobe, Wahrheit völlig notwendig ist für alle, mit wem er zu tun hat (und für die anderen auch). Drittens, es gibt keine starke Beschädigung (normaleweise ist es auch so), seine Fehler werden ihm von dem Umkreis leicht verziehen nicht nur wegen seinem unwahrscheinlichen Scharm (obwohl auch das wesentlich ist), sondern weil bei ihm wirklich keine Hintergedanken gibt (das spüren alle). Die Feinheit besteht darin, dass solches Benehmen ist karmisch nur dem Schütze erlaubt. Sogar dem Widder und dem Löwe ist es versperrt, wegen ihres spezifischen Feuerkomplex (Bedeutsamkeit ihres Flusses); aber der Schütze ist wirklich nicht mit seiner Selbstbehauptung beschäftigt und bemüht sich nicht besonders dazu: das Wichtigste für ihn ist - die Möglichkeit zu leuchten, energisch seine Gedanken und Gefühle auszudrücken und in welchem Maße der Umkreis sie richtig verstehen und bewerten kann, macht ihm weniger Sorgen. Schütze behütet instinktiv sein energetischen Kanal und duldet keine Einschränkung seiner Freiheit und dem eventuellen Unterdrücker oder Aggressor kommt es dicke, weil der Zorn des Schützes dem Waldbrand ähnelt. Aber auch die Freiheit empfindet der Schütze in erster Linie als die Selbstausdrucksfreiheit, besonders in feinen Plänen.
Entwickelter Schütze wird viel mehr leiden wegen dem Fehlen der Pressefreiheit als wegen eigener Armut, wenn er auch keinen Schriftsteller oder die Persönlichkeit des öffentlichen Lebens ist. Hauptverlockung des Schützes bestehet darin, dass ihm in einem Moment scheint, dass ihm alles erlaubt ist und jede Grobheit und Unaufmerksamkeit kann er mit seinem Scharm wieder gut machen. Hauptschwierigkeit für ihn ist sein energetischen Fluss als Gabe Gottes (die immer war, ist und sein wird) aufnehmen zu lernen, und sie an den Umkreis verteilen nach dem Gottes Willen und nicht nach eigener Lust und Laune. Wenn er das nicht macht, wird er degradieren. Seine Ideen werden leer (von ihnen verschwindet die Energie, Schützesegregor verengt den Kanal) und werden zu flachen mentalen Stampen, die nicht fähig sind jemanden entflammen und die starken Ärgernisse hervorrufen (leere Parolen und kraftlose Entschuldigungen).
Dann wechselt der Schütze den Egregor (eher, sein Egregor gibt den Schütze in Sklaverei an niedrigeren Egregor ab) und geht zu härterer Energetik über; seine Grobheit wird als gewöhnliche Gemeinheit aufgenommen und die aufrichtige Selbstdarstellung ähnelt dem Standartegoismus, oder geht der Schütze von der Realität in die kleinenergetische Welt der blassen Fantasien und formellen romantischen
Träumen, wo die Kritik der Jungfrau schon völlig gerecht aussieht.
Freiheitsliebe und Unabhängigkeit in niederer Oktave des Schützes werden zu Dogmatismus und fanatischem Drang alle „mit seinem Kamm zu frisieren“ umgewandelt: hier versteht man unter Unabhängigkeit die widerspruchlose Unterwerfung des Umkreises und die Freiheit gilt nur für eigenes Ego.
Nichtdurchgearbeiteter Schütze ist enorm oberflächlich, aber diese Oberflächlichkeit ist im gewissen Sinne der Oberflächlichkeit der Zwillinge entgegengesetzt: er schaut alles allgemein an, die Einzelheiten entgehen ihm und es entsteht flaches (und banales) Bild mit sehr grober Energetik; nichtdurchgearbeitete Zwillinge schauen zu isoliert - konkret und fühlen die Tiefe überhaupt nicht so sehen alle Pläne verschwommen aus.
Jupiterleitung gibt dem Schütze außerordentlichen Optimismus und das Gefühl von allgemeinem Schicksalsschutz. Außerdem betont der Jupiter den Edelsinn des Feuerelements in Schütze, der der breiten Sicht auf die Sachen entspringt. Eine Erscheinung zu verstehen bedeutet ihren genauen Platz im Weltbild finden und Jupiter hilft es zu machen; der Kern aber besteht darin, dass dabei die Erscheinung mit grellem Licht beleuchtet wird und alles, was früher missförmig, hässlich und unnötig schien, wird zu Funktionalem und sogar Schönem. Aber dafür muss man auf dem richtigen Sichtpunkt stehen, oder für die Standhaftigkeit auf mehreren solchen Punkten stehen, was dem Schütze wunderbar gelingt. Seine Ethik ist vom Jupiter, er kann jeden bemitleiden und ihm umsonst Teil der göttlichen Energie geben, aber leider wird nicht hinschauen, was der Beglückte damit machen wird und dadurch kann der Schütze mit besten Absichten enorme Menge Bosheit wachsen lassen, ohne es zu beachten. Seine Leichtsinnigkeit, Verantwortungslosigkeit und Abenteuerlichkeit kann man nur mit seinem Scharm vergleichen. Aber gleichzeitig ist das alles nur Tarnung, in der Wirklichkeit erfüllt der Schütze sehr wichtige karmische Aufgabe - er verbreitet seine Energie, Enthusiasmus und Erfolg auf die ganze Welt, deswegen kann man dem nichts übel nehmen, sonst hört der Jupiter auf ihnen Glück zu bringen.
Jupiter ist Planet der Kompensation, Ausbreitung der Möglichkeiten. Deshalb bleibt der Schütze nicht in seinen Problemen und Misserfolgen stecken, sondern findet innere Reserven und Umschaltarten; seine natürliche Trostspende für einen Freund sieht ungefähr so aus: es lohnt sich nicht zu trauern um einen Verlust oder Misserfolg, wenn in der Welt noch so viel davon gibt (Freunde, Frauen, Arbeit, Möglichkeiten…). Und die gibt es wirklich viel - für den Schütze. Wenn der Krebs die Reserven in seiner Psyche sucht, so der Schütze findet sie ohne Vertiefung, mit einfacher Ausbreitung, was den Eindruck von leichtem Charakter erweckt und bei tieferer Ansicht sieht aus wie ein Wunder: der Mensch bekommt dauernd psychologische Unterstützung, ohne sichtbaren Grund. Gute Laune und Optimismus gibt es nicht ohne Grund: sie basieren auf starker Energetik. In diesem Sinne ist der Schütze das am meistens geschützte Sternzeichen, weil er überall (psychologisch und energetisch eingeschlossen) die Unterstützung des wohltätigen Jupiter fühlt und aus demselben Grund ist er ein schwacher Psychologe, weil es ihm schwer fällt die Schwierigkeiten und Trauer anderen Menschen vorzustellen. Am schwersten ist es dem Schütze in Situationen, wo die Energetik niedrig ist und man benötigt nicht ihre Erhöhung, sondern einen tiefen Umbau der Situation auf gegebener energetischer Ebene. Hier ist das übliche Benehmen des Schützes fehl am Platz und es wird ihm richtig ungemütlich: er spürt, dass seine Energie nicht angenommen wird und sein Scharm nicht arbeitet; die Situation stößt ihn ab und wenn es möglich ist, verschwindet er schnellstens.
Merkureinsperrung gibt dem nichtdurchgearbeiteten Schütze schlechtes Verstehen der rationalen Argumentierung, Schwierigkeit der Aufnahme in mentalen Kontakten und zweifelhafte Überzeugtheit von eigenen Ideen; übrigens er (wie ihm scheint) braucht es auch nicht: detaillierte logische Analyse vernichtet die Inspiration, zerstört den Energiefluss (nicht umsonst ist der Merkur im Fall in Löwe - Hauptzeichen der Energetik). Merkureinsperrung betont die äußerliche Gleichgültigkeit des Schützes zu den Ergebnissen seiner energetischen Einwirkung, aber gibt ihm inneren unterbewussten Drang seine energetische Kanäle maximal zu verbreiten (also der Welt das geben, was früher als Gnadengabe bezeichnet wurde). Innere Hauptaufgabe des Schützes (wie der Zwillinge) Balance zwischen Jupiter und Merkur herzustellen. Jupiterherrschaft gibt dem Schütze zu allgemeine Ansicht der Dinge; Merkureinsperrung gibt den inneren Drang zu Einzelheiten, dessen direkte Realisierung zu Energetikverlust führt; außerdem lässt ihn Jupiter nicht sich zu aufmerksam auf den Details konzentrieren, sie fangen an sich zu ändern und schwirren wie im Kaleidoskop, was der Schütze nicht lange aushalten kann und kehrt zurück zu seiner zerstreuten Aufnahme. Das Letztere bedeutet aber nicht, dass seine Pfeiler am Ziel vorbei fliegen. Schütze, besonders entwickelter, trifft außerordentlich genau, weist aber selbst nicht warum. In der Wirklichkeit gibt es hier zwei Faktoren: einerseits, sieht der Schütze das Bild bewusst allgemein (Jupiter) und demonstriert ziemlich oft der Welt die Stärke der allgemeinen Hinsicht (deduktive Methode), und andererseits - sein Unterbewusste (Merkur) genauestens die Details von wichtigsten Realitätsfragmenten verfolgt, auf die der Jupiter hinweist.
Schütze der höchsten Oktave, wenn er die höchsten Ebenen
der Vereinheitlichung und Abstraktion erreicht, kann trotzdem praktisch bleiben und die wesentliche Einzelheiten nicht aus der Sicht verlieren. Das ist das Zeichen von höheren religiösen Lehrer und Philosophen, die der erstaunten Welt die Kosmoseinheit und den Absolut in Tautropfen präsentieren können.
Schützessituation im Alltag ist z.B. eine lustige Tafelrunde mit pompösen Trinksprüchen im östlichen Stil, in denen nicht die Realität spricht, sondern das Ideal zu dem sie zu streben hat. Niedrigste Oktave der Schützessituation - sind die religiöse Kriege, Nationalismus und jeder Fanatismus, also die blinde Ergebenheit der energetischen Idee, die als die höchste betrachtet wird. Unter dem Schütze läuft die Entstehung und Vereinigung der ethnischen Gemeinschaften, national - freiheits- Kriege und Bürgerkriege.
Schützesangehörigkeit zu dem beweglichen Kreuz drückt sich aus in dem er solche Losungen für die Massenbewegung auswählt, die einfach und intuitiv verständlich für alle sind, ihre inspirierende und vereinigende Kraft übersteigt alle Erwartungen. Aber die Ergebnisse der Schützenstätigkeit müssen andere Zeichen verarbeiten, am öftesten die Jungfrau, die er verachtet. Hohe Schützessituation ist ein seeliges Gebet, besonders kollektives mit konkreten Zielen, inbrünstige Predigt, hitziger religiöser oder philosophischer Disput. Schützesscharm wirkt sehr stark auf die Jugendlichen, die leicht zu entflammen sind mit, für den Schütze typischen, hitzigen naiv - romantischen Ideen der Weltänderung, Erschaffung von neuen Staatstypen oder sozialen Beziehungen; charakteristisch für den Schütze ist, dass die größte Aufmerksamkeit auf der Temperatur der Ansprache konzentriert ist, auf allgemeinem Edelsinn der Hauptidee, aber nicht auf der Logik, die nicht zum Wesentlichen zählt.
Harmonischer Schütze
kann man leicht an seinem Lächeln erkennen: es ist absolut unwiderstehlich. Sie fühlen sofort, dass der Mensch Sie liebt und wünscht Ihnen nur das Gute und alles Böse, das in Ihnen steckt, wird Ihnen zweifellos verziehen, oder ist schon verziehen. In der Wirklichkeit ist es nicht ganz so: harmonischer Schütze liebt Sie nicht als Persönlichkeit, sondern eher als Teil von einer großer schöner Landschaft, die Welt heißt (so sieht ihn der Schütze) und das Böse, das Sie ihm antun, verzeiht er nicht, eher merkt er es nicht oder schenkt keine Aufmerksamkeit solchen Kleinigkeiten (für ihn sind das wirklich Kleinigkeiten).
Aber wenn Sie ihn wirklich kränken, dann kommt nichts gutes für Sie, jeder, sogar harmonischer Schütze ist im Zorn schrecklich und gnadenlos.
Harmonischer Schütze meint aufrichtig, dass die Welt wunderschön ist und wer das nicht versteht, der muss dem Optimismus und guter Laune gelernt werden ( bei dem entwickelten Schütze kommt noch ein Punkt dazu - gutes Verhältnis zu den Menschen). Das Merkwürdigste ist, dass wenn sie möchten, er kann Sie wirklich diesem belehren in gewissen Maßen… und wenn Sie es nicht möchten, wird er sich nicht verstimmen und die Zeit verlieren, sondern beschäftigt sich mit anderen Sachen, dafür hat er genug Freunde und Bekannte und alle lieben ihn. Es scheint als ob gewisse Idealismus, Faulheit und der Unwille sich mit Details zu befassen ihn noch verschönern und in erster Linie wird immer die Aufrichtigkeit, Wohlwollen, Direktheit und Breitsichtigkeit aufgenommen. Schütze ist überhaupt ein schlechter Psychologe, Faulheit und Unwille lange auf einem Platz zu trödeln verführen den harmonischen Schütze in schweren Situationen oberflächlich, unzuverlässig zu werden; wie er wird hängt von den Planeten ab, die sich in Wasserzeichen befinden und von der Saturnlage. Man soll nicht von dem harmonischen Schütze zu viel verlangen. Seine karmische Aufgabe ist - den Fluss der kosmischen Energie und Wohlwollen allen zu tragen, die bereit sind und wollen sie aufzunehmen.
Geschädigter Schütze in niederer Oktave
ist ein typischer Abenteurer.
Er besitzt nicht weniger Scharm, als der harmonische Schütze, wenigstens auf den ersten Blick, und er ist bereit ihn in eigennützigen Zielen zu benutzen. Geschädigter Schütze ist voll mit falschen Ideen, wenigstens sind sie falsch in dem Zustand, wie sie zu ihm kommen und er überträgt sie aktiv in die Welt, findet dabei nicht wenige Zuschauer und Lehrlinge. Misserfolge bestützen ihn nicht und den Anhängerverrat verträgt er ohne psychischer Trauma in dem er leicht neue findet. Normaleweise werden seine Ideen von der Gesellschaft gut aufgenommen, wenigstens von einem Teil von der, und nach dem Krach des Abenteuers geht der Schütze schnell zu nächstem über. Er kann eine scharfsinnige strategische Linie ausdenken, aber an einem Detail versagen, das scheinbar zufällig war, aber in Wirklichkeit - unvermeidlich, so lernt er lange Zeit nichts: Jupiter gibt zu leicht die Kompensation, und Merkur in Einsperrung: bei Geschädigtheit - Oberflächlichkeit, Unaufmerksamkeit, Unlogik und Grobheit des Schützes sind betont. Die karmische Aufgabe hier besteht darin, dass in ergreifender Idee des Schützes den rationalen Kern zu finden ist, den ganzen Spreu wegwerfen (sie harmonischer, praktischer und der Gesellschaft passender machen) und ganz genau eigene Pläne ausarbeiten, die Rückverbindung mit der Welt eingeschlossen (und nicht nur die Aussendung seiner energetischen Idee). Geschädigter Schütze ist eigenartig stur: er wird nie direkt auf den Widerspruch antworten, sondern wird ihn hartnäckig umgehen, verschleiern, verzerren oder einfach ignorieren. Diese Neigung zur Verzerrung der Weltaufnahme muss man eifrig los werden, sonst geht der geschädigte Schütze langsam in völlige Fantasiewelt über, obwohl sie auf eigene Art schön sein kann. In weicherer Variante ist das ein hitzige Romantik, in harter - ein unbändige Fanatiker. Schädigung des Schützes bedeutet nicht die Schwächung des Jupiterprinzips der Kompensation (eher umgekehrt), sondern ihr verzerrten, disharmonischen Charakter. Hier funktioniert das Prinzip: „Glück im Unglück… leider nicht für lange“. Bei der Durcharbeitung des geschädigten Schützes entsteht ein Mensch, der den echten Wert von großartigen Ideen, Optimismus, Glauben in die Menschen, Schicksal und Gott kennt und weist wann, was, wem und wie zu sagen ist, dass der Mensch wirklich auf den richtigen Weg geleitet wird.

Abessalom Podvodny (Astrologie.Sternzeichen)
Bild (rechts) Tatiana Hurn
https://www.facebook.com/tatyana.duhnich.5
 


 
Zurück zum Seiteninhalt | Zurück zum Hauptmenü