Merkur - Almutina - Horoskope-Info

Direkt zum Seiteninhalt

Hauptmenü:

Merkur.

Merkur leitet die Bewegung, die Sprache und alle Energiearten, deswegen ist ihm bestimmte Schnelligkeit eigen. Eben mit Hilfe des Merkurs erschafft sich der Mensch besondere mentale Realität oder mentale Konstruktionen und Vorstellungen und bekommt ein spezielles Instrument - Verstand für mit diesen Konstruktionen zu arbeiten. Einheitlicher Hinweis: „Denk was du machst“ ist nichts anderes als Aufruf den Mars von dem Merkur zu kontrollieren, also vor dem Aktivwerden die Aktivität erst im Kopf zu modellieren. Sinngemäß ist ein analogischer Losung: „Denk was du fühlst“, der vorschlägt die emotionale Meditationen zu verfolgen und ist nicht weniger aktuell, obwohl die Menschheit es noch nicht verstanden hat.
Ohne Merkur ist der Mensch absolut hilflos. „Wenn Gott den Mensch bestrafen will, raubt er ihm den Verstand“ und die äußere und die innere Welt wird zu chaotischer Anhäufung von zufälligen Bruchstücken, die miteinander nicht verbunden sind und dem Mensch bleibt nur sich in einer Ecke zu verstecken und von dort sich verloren umzuschauen. Andererseits ist Merkur nur ein Instrument und dazu noch ziemlich grober. Jede konkrete Aktivität (Mars) enthält so viele Details und Einzelheiten, dass es unmöglich ist sie alle vorherzusehen und kein Gedanken sie erfassen und errechnen kann. Trotzdem finden die Ereignisse manchmal auch konstruktive statt; somit bekommt der Merkur die Rolle der allgemeinen Programmleitung der Aktivität, alles weitere macht der Mars selbst.
Analogisch sieht es aus mit dem Prinzip der Aufnahme und emotionalem Leben des Menschen (Mond). Die Versuche „mit Algebra die Harmonie zu testen“ führen dazu, dass anstatt wesentlicher emotionaler Aufnahme geschieht mentale Modellierung des Aufnahmeobjekts (der Mensch denkt ihn, aber fühlt ihn nicht), welches immer sehr grob und schematisch ist und ist gar nicht das Richtige. Also die Mondaufnahme darf man nicht mit der Merkuraufnahme ersetzen. Aber auf die Letztere darf man auch nicht verzichten. Mentale Modelle des Merkurs geben uns die Möglichkeit sich im Geschehnis zu orientieren und die Richtung für die folgende Aufmerksamkeit des Mondes zu ermitteln. Aber die Rolle des Merkurs ist nicht damit begrenzt. Er hilft dem Mensch seine Innenwelt, stellenweise versumpftes Tal der Emotionen und unerreichbare Gipfel der Eigenliebe und Eitelkeit zu verstehen. Man muss sagen, dass Innenleben von dem Mensch in der Regel viel sensibler aufgenommen wird als das Außenleben und deswegen gibt es in seinen (Merkur) Rationalisierungen viel mehr Fehler, die er noch sturer schützt: „Ich kenne doch mich selbst“- spricht er naiv. Dabei die Verzerrungen geben wie die harmonische so auch die angestrengte Aspekte des Merkurs: die Erste verschleiern die innere Probleme, die Zweite vergrößern sie.
Wenn Merkur hauptsächlich die  Tageshäuser (VII - XII) und die Planeten der äußeren Erscheinung (Sonne, Mars, Jupiter, Pluto) einnimmt und aspektiert, dann wird sich Menschendenken mehr mit Außenwelt und Außenproblemen beschäftigen; wenn aber die meisten Merkuraspekte zu Nachthäuser (I - VI) und zu den Planeten der inneren Erscheinung (Mond, Venus, Saturn, Neptun) gehören, dann werden seine Gedanken öfter der inneren Realität gewidmet, was auf niedriger Entwicklungsebene zu negativen Ergebnissen führt, weil die Innenwelt der Menschen nicht weniger kompliziert ist als die Außenwelt, aber fast ganze unsere Zivilisation auf das Verstehen der Außenwelt gerichtet ist, und mit der Innenwelt beschäftigen sich nur wenige Psychologen und sie ist praktisch nicht erforscht, so es eine klare Sprache für die Beschreibung des Innenlebens bis jetzt noch nicht existiert.
Also die erste Merkurfunktion - Erschaffung der mentalen Modellen der Außen- und Innenwelt und Umgang mit ihnen.
Zweite seine Funktion - Erschaffung der Sprachmittel für diese Modelle, d.h. Einzelteile aus welchen sie bestehen. Der Mensch lernt denken und gleichzeitig begreift die Welt und die Sprache mit dessen Hilfe er die Modelle der Welt baut und Merkur leitet diese beide Prozesse. Erschaffung und Begreifung jeder Sprache ist ein mystischer Prozess, aber an seinem Ende steht Rationalisierung, also Merkur.
Hier sieht die Situation ähnlich der oben beschriebener Situation der Aufnahme oder Aktion: Gedanken verstehen und Gedanken mit Worten ausdrücken sind feine mystische Akten, aber Rationalisierungselement des Merkurs ist in beiden Fällen notwendig, obwohl er grob ist. Wie poetischer oder religiöser Text bei zu dogmatisch - rationaler Darstellung stirbt, aber elementares Verständnis trotzdem vermutet.
Astrologen sagen, dass Merkur die Farbe von dem Planet annimmt der sich mit ihm im Aspekt befindet. So muss es wirklich sein. Aber in unserer Zeit, die mit mentalen Modellen überfüllt ist, passiert es sehr oft, dass umgekehrt der Planet im Aspekt mit Merkur seine Farbe annimmt und dann erfüllen das rationale Denken und Modelle die Funktionen von anderen Planeten, die ihnen nicht eigen sind. So bei Aspekt des Merkurs zu Venus vor dem Verlieben bedenkt der Mensch sorgfältig nicht nur sein Benehmen sondern auch die Gefühle und dann fühlt er genau das, was er geplant hat und die nicht vorgesehene Gefühle werden abends rationalisiert oder geglättet, oder ihnen wird die Energie entzogen und sie werden vernichtet oder verdrängt.
Dritte Merkurfunktion, die nur bei hoher Evolutionsebene des Menschen erscheint, ist die feine Leitung der Energie. Gedanke richtet die Energie auch in Gebiet des geistigen Lebens - das wissen gut die Psychotherapeuten. Noch Freud hat die Neurosen beschrieben, wenn eine verdrängte Idee den Mensch zwingt immer wieder bestimmte Taten zu machen. Im Außenleben (in niederer Oktave) stellt der Merkur die Prinzipien der Verbindung und der Leitung des Prozessablaufs dar.
Das ist Planet der Verwalter, Leiter, bei geschädigtem Merkur ( baut  angespannte Aspekte) - sind es verschiedene Gauner und Lügner. Hier ist auch die Merkurrolle als Leiter und Verteiler der Energieströmungen unterstrichen. Unwissender im Okkultismus Mensch soll sich nicht genieren vor dem scheinbar materiellen Charakter der Aktivität des Disponenten: in der feiner Welt reguliert er eben die Energieströmungen, dabei auch sehr schwere.
 Auf der ersten Ebene der Durcharbeitung des Merkurs erschafft der Mensch den Schein, dass er das rationale Denken besitzt. In der Wirklichkeit ist sein Denken mehr oder weniger erfolgreiche Benutzung von wenigen Ausdrucken, die in seinem Umfeld üblich sind. Auf dieser Ebene ist Gedanke, der in Kopf gekommen ist, vielleicht nicht originell (der Mensch kann es selbst fühlen), aber er ist zweifellos und unbestritten; er ist wahr, einfach weil er da ist.Wenn der Mensch dabei gute Energetik besitzt, ist es schwer sich mit ihm zu unterhalten: er hört nichts, was mit seiner Meinung nicht übereinstimmt und nicht in seinen Formulierungen ausgedruckt ist. Und er hört es nicht, nicht weil er nicht hören will, sondern weil er es nicht versteht. Aber seine eigene Urteile können sehr starke energetische Ladung tragen, obwohl es grobe Energie ist: subjektiv wird es so aussehen dass sie die Sprache verloren haben und werden nicht wissen was antworten, weil in diesem Fall der Effekt nah einem Hacken in den Kiefer ist. Dementsprechend nimmt solcher Mensch nur lapidare Texte auf, die mit gleicher Energie gefüllt sind. „ Spekulationen und Geschwafel“ werden ihn nur zu starker Verärgerung bringen. Diese Ebene der Durcharbeitung des Merkurs wird mit sehr schmalem Spektrum des Mentalmodells der Außen- und Innenwelt charakterisiert. Wenn Merkur sich in angestrengten Aspekten zu Mond, Venus oder den Knoten befindet, kann der Mensch sich der Gesellschaft gegenüberstellen, aber er macht es doch nach sehr primitiver und sozial erprobter Schema. Solcher Mensch kann eine Kariere machen besonders bei starker Energetik. Er wird sich unterordnen ohne zu denken und alle Anweisungen genau ausführen ohne sich wegen ihrer Absurdität zu genieren. Dieser Mensch ist mental eingeschränkt, aber nicht unbedingt schwach, obwohl nach allen menschlichen Maßen als ein Dummkopf aufgenommen wird; außerdem kann er hervorragende Intuition haben, die oft den unentwickelten Merkur kompensiert.
 Auf der zweiten Ebene der Durcharbeitung des Merkurs fängt der Mensch an sich selbstständiges rationales Denken anzueignen: er bekommt Gedanken, die nicht genaue Kopien des gemeinschaftlichen Bewusstseins sind. Auf dieser Ebene lernt der Mensch die konstruktive kritische Aufnahme, also teilt die Gedanken auf „richtige“ und „falsche“, aber strebt das „rationale Korn“ herauszufinden. Aber die Versuche selbstständig zu Denken auf dieser Ebene gehen nicht weiter als zwei-drei Schritte und die frische Idee wird bald platt oder allgemein bekannt. Hier kann der Mensch in seiner Psyche noch nicht durch die starke Schicht des gemeinschaftlichen Bewusstseins durchzubrechen, aber beginnt schon dazu zu streben. Auf der zweiten Entwicklungsebene des Merkurs kann der Mensch, wenn er benötigte innere Disziplin besitzt, zu einem wertvollen Mitglied der Gesellschaft werden, obwohl das Lernen ihm schwer fällt. Auf dieser Ebene kann der Mensch großes nach Volumen, aber ziemlich einfach strukturiertes mentales Modell der Außenwelt aufzunehmen, aber mit rationalem Verstand seine Innenwelt zu begreifen kann er nur in begrenzter Menge oder mit fremder Hilfe; ein guter Psychologe in diesem Fall kann schon vieles erreichen. Auf dieser Eben geht die Formierung des rationalen Selbstbewusstseins zu Ende, also definiert sich der Mensch mit dem Verstand von der Umwelt.
 Auf der dritten Ebene der Durcharbeitung des Merkurs lernt der Mensch kompliziert strukturierte mentale Modelle zu erschaffen und sogar ihre Sprache zu verbessern. Auf der alltäglichen Ebene der Aufnahme sagen die Leute, dass es ein interessanter kreativer Mensch ist mit eigenen Weltansichten. Durchbruch durch die Ausdrücke des gemeinschaftlichen Bewusstseins gelingt manchmal, aber länger sich außer ihm aufzuhalten ist noch schwer und Registrierung von neuen Gedanken, wertvollen Ideen geschieht selten und braucht Vorbereitung, starke Konzentration der Aufmerksamkeit und bestimmte Begeisterung. Aber es gibt schon die Möglichkeit die Verständnis und Klarheit beizutragen in manche bis jetzt neblige vom Menschenverstand nicht erforschte Gebiete (welche genau, zeigen Planeten im Aspekt mit Merkur, Häuser in denen sie und Merkur stehen). Auf dieser Ebene kann der Mensch schon selbstständig seine Innenwelt zu erforschen und kann den mentalen Plan anzueignen dabei sondert sich von seinen Emotionen ab, d.h. positioniert sich als ihren Beobachter und hält die emotionale Meditationen an; Position: „Emotionen kommen und gehen, ich fühle sie als äußere in Bezug zu meinem „Ich“ und schenke ihnen keine Aufmerksamkeit“. Auf der dritten Ebene Merkurdurcharbeitung kann der Mensch in gewissen Maßen eigene und fremde Psyche zu leiten mit Hilfe genau gewählten Worten und Texten und beginnt die Gedankenmacht über der Energie zu fühlen; außerdem bekommt er ein deutliches Gefühl, als ob seine Gedanken nicht ganz seine sind, werden nicht von ihm generiert, aber die Worte kommen von irgendwo her.Bei der Leitung des Kollektivs stellt er fest, dass seine Worte sich materialisieren, aber unterschiedlich, eine besser, andere schlechter und die entsprechende Information, wenn man zuhört, bekommt man schon vorher.
  Auf der vierten Ebene der Merkurdurcharbeitung lernt der Mensch sich von seinem mentalen Körper zu definieren, d.h. trennt sich von seinen Gedanken, mentalen Modellen und Vorstellungen. Jetzt sieht er vorher die Gedanken zu ihm kommen (mentalen Plan) und versteht, das er nur ein Redaktor auf einer oder anderer Sprache ist. Auf dieser Ebene der Durcharbeitung kann der Mensch Sprachen erschaffen, die spezial geeignet sind für mentale Modellierung der Fragmenten der feiner Welt. Jetzt sieht er klar die Energetik der Sprachsymbolen, die direkte energetische Kanäle in die feine Welt darstellen und lernt die symbolische Systeme richtig zusammenzusetzen und zu benutzen, damit von ihm geschriebene Texte die Energie in jeden benötigten Bereich der Vibrierung tragen, d.h. die sollen von entsprechendem Menschenkreis und nur von ihm aufgenommen werden. Verstand wird zu gehorsamen Werkzeug des Innenlebens: der Mensch kann viele Unterbewusste Programme verfolgen, sie ändern, neue bauen. Im Einzelnen lernt der Mensch seine Gedanken zu beruhigen, ihren Lauf zu verlangsamen und für bestimmte Zeit sie ganz stehen zu lassen. Man muss aber sagen, dass der Zustand der befristeten Gedankenlosigkeit qualitativ sich von dem Zustand unterscheidet, der schwer bei völliger Vertiefung in die Stille zu erreichen ist und viel höhere Ebene der Durcharbeitung des Merkur, Mond, Sonne, Saturn erfordert. Auf der vierten Ebene der Durcharbeitung des Merkurs bekommt der Mensch die Möglichkeit mit seinen klar ausgedrückten Gedanken auf die Umwelt einzuwirken (seine Realisierungsmacht erhöht sich stark) und die Strömungen der psychischen Energie - eigener, fremder, kosmischer - unmittelbar zu leiten. Einfachste Ereignis hier ist die Telepathie, mit stärkerer Energetik kann der Mensch aktiv auf die Karma von großen Menschengruppen einwirken.
Merkur symbolisiert den Gedanken, Idee, Menschen, der eine Botschaft gebracht hat oder die Botschaft selbst.
Merkur leitet die Zwillinge und die Jungfrau. Von diesen Zeichen (bewegliches Kreuz (Zeichen) bekommt Merkur außerordentliche Mobilität und Anpassungsfähigkeit zu jeder Situation und die Fähigkeit ungewöhnliche Hektik zu schaffen. Wie die Zwillinge kann er jedes Geschähen von anderer Seite betrachten und von der Jungfrau bekommt er den Drang zu der Aussagegenauigkeit. Damit soll man nicht die Zeichen und die Planeten verwechseln: die Zeichen charakterisieren den Stil und allgemeinen Umstand des Geschähen, Planeten sind Quellen und Anziehungszentren der Energie, also bestimmen die Bewegungskräfte des menschlichen Schicksals. So bedeuten die starken Zwillinge ( mit harmonische Aspekte) bei schwachem ( ohne Aspekte) Merkur, dass in menschlichem Leben sehr viele Ereignisse, Glanz, Lärm, Schlamperei geben wird und das Leben wird zu ihm immer mit verschiedenen Seiten drehen, aber trotzdem wird er nicht aktiv durch sich den Gedanken leiten und wird nicht das Geschähen um ihn herum regieren. Schwache Zwillinge bei starkem Merkur im Gegenteil werden energetischen Gedanken geben, dem vielleicht schwer fallen wird exzellente Aussage zu finden, aber der Mensch wird doch ihn sehr stark in sich und in der Umwelt spüren und sein Leben wird sich meistens rund um diesen Gedanken konzentrieren.
Kulminierung im Wassermann symbolisiert die Fähigkeit des Merkurs das zu rationalisieren, was der Mensch noch schlecht versteht, weil es zu ferner Zukunft gehört. Die Sprache entsteht immer etwas früher und die Nachkommen sind oft begeistert von dem Genie ihren Vorfahren, die ihre Sprachbedarf vorweg gegriffen haben. In der Wirklichkeit gut gelungene Sprache formt im großen Maß künftige Denkart und den Denkprozess selbst.
 Merkursituation im Leben des Menschen tritt dann ein, wenn er die Kraft und Macht des Gedankes spürt, der in der Sprache ausgedrückt ist. Das ist der Triumph des Poeten, der sein Werk beendet hat, oder die Freude eines Physiker, der es geschafft hat die mathematische Konstruktion zu finden, die seine Experimente genau beschreibt. Und auch jeder Mensch, dem gelungen ist die genaue Formulierung für seinen beunruhigenden Gedanken zu finden, verspürt sofortigen Energieanstieg und Befriedigung von dem direkten Kontakt zu Merkur. Redner, der das Auditorium beherrscht, besiegt es oft mit der Logikkraft, Argumenten, genauen Überlegungen - hier herrscht der Merkur. Direktor, der konkrete Befehle abgibt und sein junger Bote, der die Post verteilt, können nicht ohne Merkur auskommen.
 Die Merkurleitung der psychischen Energie in niederer Oktave nutzen verschiedene Halunken und Demagogen aus, die mit dem Wortfluss die Realität so verzerren können, dass dem Mensch das Grüne als Rote vorkommt, die schreckliche Unstimmigkeit merkt er nicht und dann wird er sich wundern: „Wie konnte er mir so den Kopf verdrehen?“ Gewöhnliche politische Propaganda benutzt die niedere Oktave des Merkurs und Schützes und Formen erfolgreich das politische Gesicht der Menschen, die sich auf der ersten Ebene der Merkurdurcharbeitung befinden. Zum Beispiel, unentwickelter Schütze mit nicht durchgearbeitetem Merkur kann von der Tribune jeden beliebigen Losung ausschreien und wird als Antwort stürmische Ovationen der Zustimmung empfangen.
  Merkursituation der höheren Ebene steht auf der Psychoanalysesitzung, wenn der Analytiker und Patient zusammen nach genaueren Formulierungen für die Ausführung der verdrängten Komplexe suchen. Im allgemeinen ist schwieriger die Situation vorstellen wo der Merkur nicht teilnimmt, als die Situation wo er anwesend ist: Sprache und Gedächtnis begleiten immer das ganze menschliche Leben. Mensch mit überwiegendem Merkureinfluss wird sehr beweglich sein, außerdem scheint es, dass er auch seine Umwelt in schnellen Rhythmus versetzt. Er fährt immer irgendwohin und ist gerade von irgendwoher gekommen, dabei hatte wichtige Kontakte mit sehr interessanten Menschen gehabt, die ihn sofort liebten, interessierten sich für ihn, hatten ihre Teilnahme am außergewöhnlichem Unternehmen angeboten.
  Mensch des Merkurs kann leicht jede Sprache aneignen und findet mit jedem gemeinsame Sprache. Er hat nie Schwierigkeiten um seine Gedanken auszudrücken, manchmal lässt er Ungenauigkeiten zu, aber keine mühsame Pausen in denen ein verschwommener Gedanke angestrengt nach Wörter sucht für seine Formulierung. Seine Gedanken sind eher zu klar und deutlich, obwohl im Ganzen oft einen phantastischen Chaos bilden, aus welchem manchmal etwas heraus sprudelt. Wie oft - hängt von dem Aszendent ab: unabhängig von Merkurslage, Mensch mit aufsteigendem Skorpion ist normaleweise Schweigsam und mit aufsteigenden Zwillingen - gesprächig.
Von dem Merkurmensch kommt das Gefühl der verdeckten potenziellen Kraft. Dem Umkreis und ihm selbst scheint, als ob er alles mögliche machen kann, wenn er seine innere Reserve dahin richtet - und es ist auch so, aber verlangt nach Merkurdurcharbeitung, der auf höheren Entwicklungsebenen wirklich die Energie leitet. Dafür muss man die höchst Gedankenkonzentrierung erreichen, was nicht einfach ist. Bis der Mensch des Merkurs nicht Herr über seine Gedanken ist, beherrschen sie ihn. Für ziemlich energischen Manipulator und für schwarzen Lehrer ist der Merkurmensch ein wahrer Fund. Wenn der Manipulator dem Merkurmensch seine Idee „einpflanzt“, brauchen seine Gedanken nichts mehr machen: er bekommt kostenlosen und dieser Idee absolut gehorsamen Sklave, der sie in jede Sprache übersetzen und für jeden Mensch verständlich machen kann. Aber die Mehrheit der Menschen ist schwächer als der Merkurmensch und kommen unter seinen Charme und fast Hypnose: er kann sie bezwingen und an alles glauben lassen, was auf niedrigen Ebenen für niedere Ziele ausgenutzt wird. Merkurmenschen sind nicht ersetzbar in allen Berufen, wo die Kontakte und Gespräche mit Menschen wesentlich sind, vom Zeitungsverkäufer bis die hohe Diplomatie. Außerdem sind sie erfolgreich in verschiedenen Tätigkeiten, wo die Sprache wesentliche Rolle spielt: Literatur, Übersetzung, philologische Forschung; wenn Merkur im IV Haus steht - Neigung zur Theorie der Sprache, Semiotik, auf höherer Entwicklungsebene - Erschaffung der Neusprachen und auf ihrer Basis Erschaffung wissenschaftlichen oder humanitären Konzepten und Theorien.
 Der schwache Merkur ( ohne Aspekte) gibt einen Mensch, dem es schwer fällt seine Gedanken zu formulieren und noch schwerer seinen inneren Zuständen. Außerdem ist das ganze rationale Gedächtnis erschwert, schlechte Kombinationsfähigkeiten z.B. ist schwer die Varianten im Schachspiel zu berechnen. Der Mensch mit schwachem Merkur fühlt sich schlecht in für ihn neuen Situationen, wo man sich schnell orientieren muss und die Information „im Flug auffangen“; ihm droht nicht Kariere eines Journalisten, der einen Artikel schreiben kann praktisch ohne jeglicher Information von der Sache.
Die Versuche den Menschen mit stärkerem Merkur nachzuahmen führen zunächst zum Desaster, der Mensch versucht schnell zu denken und zu sprechen und als Ergebnis tritt er sofort ins Fettnapf. Er braucht immer vorherige Vorbereitung, die ihm nicht nur die Kompensation sondern ihn weit nach vorne bringt im Vergleich mit schnelleren und oberflächlich denkenden Genossen. Es ist überhaupt schwer mit Worten und Argumenten, die für die Anderen absolut überzeugend sind, ihm unter die Haut zu gehen. Bei dem Mensch mit schwachem Merkur läuft die Kompensierung oft auf der Linie der Durcharbeitung des Neptun oder Uran, also der mystischen Intuition und momentanen Eingebungen und wenn es ihm gelingt diese Methoden zu aneignen, dann bekommt er zusätzlichen Denkkanal, der nicht zu unterschätzen ist. Und doch die fremde Sprachen fallen ihm schwer und gut sprechen in eigener Sprache kann er nur im starken Energiefluss, der große innere Konzentration und Anstrengung erfordert. Leichte ungezwungene Sprache, mündliche oder schriftliche, ist nicht seine Stärke.
Harmonischer Merkur ( mit harmonische Aspekte) gibt einen Mensch mit angenehmer Sprachweise, was mit seinem Können klar zu denken verbunden ist. (Man muss sagen, dass Gedankenstiefe hängt von der Intellektuellen Ebene der Person ab und nicht von Merkuraspekten, weil sie eher die Rolle des Redaktors spielen und nicht des Autors). Merkur regiert das Nervensystem, deswegen ein Mensch mit harmonischem Merkur kann sich gut bewegen; bei Marstrigon, besonders in feurigen und luftigen Zeichen - sportliche Begabungen. Harmonischer Merkur gibt dem Mensch die Versuchung jeden Gedanken schön auszudrücken und auch den intellektuellen Snobismus, Verachtung zu nicht filigran, schlecht ausgedrückten Gedanken. Gleichzeitig eine tiefe ungewöhnliche Idee erscheint selten gleich in perfekt geschliffenem Zustand, um sie zu formen braucht man große mentale Anstrengungen und das gelingt gut dem harmonischen Merkur, wenn ihn nicht die Faulheit überkommt. Außerdem geniest er große Aufmerksamkeit des anderen Geschlechts (weil die Klugheit das sekundäre geschlechtliche Hauptmerkmal ist), was auch von der konstruktiven Aktivität ablenkt. Harmonischer Merkur erschafft, natürlich, verschönte mentale Modelle, verdeckt scharfe Ecken und bei beschädigtem Mond  (hat angespannte Aspekte) oder Venus kann es zu eigenartigem mentalen Escapismus führen: der Mensch vermeidet ehrliches, wesentliches, emotionales Leben und konzentriert sich auf seinen harmonischeren mentalen Modellen, die alles Mögliche so spiegeln können, wie das Unterbewusstsein es wünscht.
Bei der Durcharbeitung verschönert der harmonische Merkur die persönliche mentale Bilder nicht, aber beschäftigt sich konstruktiv mit äußerer und innerer Realität, dabei benutzt er die mentale Gestalten und Vorstellungen als Werkzeug und nicht als Ziel.
Geschädigter Merkur (baut angespannte Aspekte) gibt intensive Sinnestätigkeit mit sehr niedrigem (nach der Meinung des Umkreises) Effekt. Das ist ein scharfer, selektiver Geist, eigenartige, ungewöhnliche und oft disharmonische Art seine Gedanken auszudrücken, weswegen ist es dem Gesprächspartner und auch ihm selbst nicht leicht zu ihnen durchzudringen. Geschädigter Merkur gibt eine verzerrte Art der rationalen Weltanschauung, besonders in Gebieten, die von angestrengten Merkuraspekten aspektiert werden. Diese Verzerrungen, obwohl sie viele Unannehmlichkeiten dem Mensch (und seinem Umkreis) antun, haben aber immer einen karmischen Sinn: der Mensch muss ihnen die Aufmerksamkeit schenken, sie aufklären und der Welt etwas erzählen, was bis jetzt noch unbekannt und ungesehen blieb.
 Angespannte Merkuraspekte (Quadrat,Opposition) ohne Durcharbeitung geben einen Mensch mit „streifigem“ Gedächtnisspektrum: manche ( die ihn wenig interessieren) wird er überhaupt nicht besprechen oder sagt eine annehmbare Meinung aus, aber Problemen, die sein Gedächtnis tief berühren, werden von ihm so fantastisch verzerrt, dass er zu einem Verrückten gehalten werden kann und das Ergebnis der Besprechung wird am eheste ein Konflikt oder tiefe Unzufriedenheit von beiden Seiten. Die Durcharbeitung des beschädigten Merkur ist im Allgemein sehr schwer, weil sie oft mit dem Gefühl der geistigen Überheblichkeit über der Welt begleitet wird (alle Pannen scheinen zufällig zu sein oder der Partner und die Welt im Ganzen nicht vorbereitet war), und mit der Verringerung der Kritik bei sehr großer Verletzlichkeit von den Wörter und (oft vertriebenen) Komplex der geistigen Minderwertigkeit. Mit seinen Gedanken und Vorstellungen zu kämpfen ist viel schwerer als mit den Emotionen, obwohl für mittleren Mensch es auch schwierigste Aufgabe ist.
Durcharbeitung des geschädigten Merkurs gibt die Macht über eigene und fremde Gedanken sogar über verzerrt - disharmonische und auch die Fähigkeit die disharmonischste Situation zu zähmen und zu ebnen; in der nicht durchgearbeiteten Variante ist es umgekehrt: mit zwei-drei Sätzen kann man die allgemeine Laune verstümmeln und nicht gute Situation zu unmöglicher verschlimmern.

Abessalom Podvodny (Astrologie.Planeten)

 
Zurück zum Seiteninhalt | Zurück zum Hauptmenü