in Waage - Almutina - Horoskope-Info

Direkt zum Seiteninhalt

Hauptmenü:

Planeten in Tierkreiszeichen. > Mond
                                                                  Mond in der Waage.
                                                        Elitärer Mond.

Der unterbewusste Drang zur Gerechtigkeit und Gleichgewicht in Verbindung mit mentaler Kühle des Luftelements macht auf der niedriger Entwicklungsebene den Waagemond zu starkem Leitungsdraht der Moral seiner Sozialschicht, besonders in der harmonischen Variante. Schädigung kann einen lokalen sozialen oder Familienaufruhr geben besonders im Jugendalter, aber wenn auch mit Ausnahmen und teilweise ungewollt bauen sich normalerweise die Beziehungen mit der Familie und Sozialumkreis günstig aus. Dieser Mensch ist schwer zu verstehen. Er hat starke ästhetische Kriterien und er orientiert sich nach ihnen in viel breiterem Spektrum der Situationen als andere. Bei der Durcharbeitung des Aspekts kann er das Gleichgewicht spüren und sehen in schwersten und angespannten Situationen und sie locker beherrschen. Es ist eine interessante Frau, die allgemeine Bewunderung mit ihrem Benehmen in der Gesellschaft hervorruft und wie sie unbemerkbar ihre vielen Verehrer leitet. Charakteristisch ist scharfe Reaktion auf Ungerechtigkeit, der Drang alle zu versöhnen, zu richten und ins Gleichgewicht bringen, sonst, besonders bei Beschädigung, fühlt sich der Mensch unglücklich. Die Heimat sieht der Waagemond durch Zeichen der Kastenunterschied, Gleichgewicht der Klassen- und Klaninteressen. Ästhetik der Militärparaden, Klöster, Kapellen, Brücken und Umzäunung. Im religiösen Leben wird große Bedeutung der Ritualästhetik zugeteilt, auf höherer Entwicklungsebene wird von der Religion philosophische Begründung des Daseins, Problemlösung der Balance von dem Guten und Bösen verlangt.
 

 
Zurück zum Seiteninhalt | Zurück zum Hauptmenü